SexualitätHeilpraxis
Dieter Hermann Lucas

Heilpraktiker Dieter Hermann Lucas | Behandlungsziel: Sexu
  • Der Anfang: Lerne deinen Körper kennen, schule deine Wahrnehmung, höre auf Deine Gefühle.
  • Die Analyse: Wie bist du mit deinem Köper verbunden?
  • Die Vorbereitung: Mit sich selbst im Reinen sein. Durch Traumen, negative Glaubenssätze, familiäre Muster, Prägungen, sind wir abgeschnitten von unserer wahren, erfüllten Sexualität. Diese Einschränkungen gilt es zu lösen.
  • Es ist wichtig immer wieder mit anderen Menschen, mit der Sexualität in Kontakt zu sein. Dadurch können wir jede Menge lernen, über uns selbst, über Andere, über Energien, Gefühle, den Körper.
  • Das Vorspiel: Sich Zeit nehmen.
  • Die Vereinigung von Mann und Frau ist das klassische Rollenbild. Es geht aber um mehr. Sexualität ist der Schlüssel dafür, Tore in andere Welten zu öffnen. Durch gezielte Stimulation und „Bearbeitung“ bestimmter Körperregionen können wir bestimmte Zustände hervorrufen. Im Orgasmus erlebst Du neue Welten der Sinnlichkeit.
  • Kundalini ist eine geistige Kraft. Sie ist nicht bei jedem Menschen vorhanden. Dies kann man herstellen. Diese Kraft öffnet Tore in andere Welten.
  • Die Vereinigung zweier Menschen in der Sexualität, bietet uns: Fülle, Entwicklung, Genuss, Trance, Meditation.
  • Im Rausch der Liebe erleben wir Verbundenheit. Wir überwinden das Alleinsein in Zärtlichkeit und Sinnlichkeit.
  • Der Abschluss: Sexualität in Liebe ist der Höhepunkt.

Behandlung:

Sexuelle Funktionsstörungen werden in meiner Praxis behandelt, wie zum Beispiel:

  • Orgasmusschwierigkeiten
  • Erektionsprobleme
  • Ejakulationsprobleme
  • Libidomangel oder –verlust
  • Schmerzen beim Eindringen

In der Behandlung geht es aber auch um mehr. Alle Voraussetzungen für eine stimmige Sexualität werden besprochen. Beispiele dafür sind: Kontakt zu Anderen, Hingabe, Öffnung, Liebe, Empfindungen, sich fallen zu lassen, zu vertrauen u.v.m.

Rechtlicher Hinweis:

Im Recht ist der Inhalt die persönliche Freiheit Georg W. F. Hegel, deutscher Philosoph

Meine naturheilkundlichen Diagnose- sowie Therapieverfahren gehören zur Erfahrungsheilkunde. Alle Erläuterungen beziehen sich auf Einzelbeobachtungen von Therapeuten. Eine Anerkennung durch die evidenzbasierte Schulmedizin haben diese naturheilkundlichen komplementären Verfahren nicht. Wissenschaftliche Beweise durch valide Studien zur Wirksamkeit sind entweder nie initiiert und damit auch nicht erbracht worden oder es sind keine ausreichenden naturwissenschaftlichen Studien zur Validität gegeben.