Sexuelle IdentitätHeilpraxis
Dieter Hermann Lucas

Heilpraktiker Dieter Hermann Lucas | Sexuelle Identität
  • Mensch sein: Für die Seele ist es eine besondere Erfahrung Mensch zu sein.
  • Mann sein: bedeutet sich als Mann zu fühlen, den männlichen Körper anzunehmen. Total männlich sein heißt: einen männlichen Körper zu haben, mit klar erkennbaren Geschlechtsmerkmalen. Hat ein Mann dies nicht, sind die Ursachen dafür seelisch. Die Seele ist noch nicht geübt im Mann sein und bildet die Anlage nicht so klar aus.
  • Frau sein: bedeutet sich als Frau zu fühlen, den weiblichen Körper anzunehmen. Total weiblich sein heißt: einen weiblichen Körper zu haben, mit klar erkennbaren weiblichen Geschlechtsmerkmalen. Hat eine Frau dies nicht, sind die Ursachen dafür seelisch. Die Seele ist noch nicht geübt im Frau sein und bildet die Anlage nicht so klar aus.
  • Sexuell sein: Sexualität ist ein Trieb, der animalische, erdige Teil von uns. Und manchmal so ganz anders als unsere Ideale. Die Sexualität dient folgenden Zwecken: partnerschaftliche Bindung, Vergnügen, Selbsterfahrung.
  • Der Mensch: ... ist ein Lebewesen nach Gottes Schöpfung. Er ist individuell und hat einen eigenen Willen. Er bestimmt letztendlich darüber, wie er seine Sexualität lebt. Meine Empfehlung für Dich ist: lebe Deine Sexualität, probiere Dich aus, spiel damit.
  • Die Identität: Es ist von Bedeutung, ob wir Mann oder Frau sind. Die Identifizierung mit seinem angeborenen Geschlecht ist wichtig.
  • Verlassen wir unsere Identität, dann löst sich unser Ego auf, dann spielt es keine Rolle mehr, ob ich Mann oder Frau bin. Aber vorher ist es wichtig, die Erfahrung mit der eigenen Geschlechtsidentität zu machen!
  • Wenn ich als Frau lebe, obwohl ich keine Frau bin, dann verweigere ich meiner Seele die bewusst gewählte Erfahrung. Dies führt dazu, das die Seele diese für sie wichtige Erfahrung nicht machen kann. Es findet ein Aufschub der Erfahrung auf das nächste Leben statt. Hört sich nicht schlimm an, aber die Seele erlebt eine Frustration.
  • Wenn ich als Mann lebe, obwohl ich kein Mann bin, dann verweigere ich meiner Seele die bewusst gewählte Erfahrung. Dies führt dazu, das die Seele diese Erfahrung nicht machen kann. Es findet ein Aufschub der Erfahrung auf das nächste Leben statt. Hört sich nicht schlimm an, aber die Seele erlebt eine Frustration.
  • Es ist hilfreich das gegebene Geschlecht anzunehmen und ganz zu leben, in jeder Schattierung. Wenn wir wüssten, dass die Seele voller Freude auf diese Erfahrung wartet und sie in jedem Leben erweitern will, dann würden wir uns dem voll und ganz hingeben.
  • Nicht zuletzt leistest Du damit der Entwicklung Deiner Seele einen wichtigen Dienst, auch wenn Du selber davon oft nichts mitbekommst.

Rechtlicher Hinweis:

Im Recht ist der Inhalt die persönliche Freiheit Georg W. F. Hegel, deutscher Philosoph

Meine naturheilkundlichen Diagnose- sowie Therapieverfahren gehören zur Erfahrungsheilkunde. Alle Erläuterungen beziehen sich auf Einzelbeobachtungen von Therapeuten. Eine Anerkennung durch die evidenzbasierte Schulmedizin haben diese naturheilkundlichen komplementären Verfahren nicht. Wissenschaftliche Beweise durch valide Studien zur Wirksamkeit sind entweder nie initiiert und damit auch nicht erbracht worden oder es sind keine ausreichenden naturwissenschaftlichen Studien zur Validität gegeben.